Spielmannszug

Von Anfang an gehörten Trommler und Hornisten mit zur Feuerwehr. Ihre Aufgabe bestand darin, Alarm zu geben und Befehle des Kommandanten, wie z.B. das „Wasser marsch!“ weiterzugeben. Zur damaligen Zeit dienten die Instrumente noch nicht der musikalischen Unterhaltung.

Offiziell wurde der Spielmannszug 1925 von David Bader gegründet, der kurz zuvor nach Schwaikheim gezogen war. Bald darauf wechselten die ersten Spieler vom Turnverein zum Spielmannszug über. Geprobt wurde am Samstagabend in der alten Turnhalle in der Kelterstraße, der späteren katholischen Kirche. Während der Kriegsjahre hatte sich der Spielmannszug nicht die Möglichkeit, sich weiter zu treffen.

Erst im Jahre 1951 fanden sich unter der Leitung von Herrn Engel (Uhren-Engel) wieder junge Leute zusammen, die Freude am Musizieren hatten.

Zwei Jahre später (1953) übernahm Friedrich Schmid den Tambourstab und schon einige Zeit später war der Spielmannszug ein begehrter und gern gesehener Gast bei den Feuerwehrfesten in der Umgebung. Bis ins Jahr 1956 spielten der Spielmannszug der Frei-willigen Feuerwehr und der Musikverein Schwaikheim zusammen. Und auch heute noch gibt es regelmäßige Anlässe, bei denen beide Musikgruppen gemeinsam musizieren.

 

1984 zählte der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Schwaikheim insgesamt 14 Mitglieder. Darunter waren auch drei Frauen. In den darauf folgenden Jahren traten viele neue, vor allem junge Spieler ein. Dadurch wurden immer mehr moderne Stücke in das Repertoire aufgenommen.

1993 verpflichteten wir Reinhold Dietrich aus Backnang für die musikalische Ausbildung und Harald Bubeck wurde Stabführer.

Der Spielmannszug maß sich mehrmals bei Landeswertungs-spielen mit Zügen aus ganz Baden-Württemberg: 1998 erhielt er in Freiburg in der Unterstufenwertung ein „sehr gut“ mit einer Ehrenplakette in Silber und 2003 in Ulm in der Mittelstufe ein „sehr gut“, ebenfalls mit einer silbernen Ehrenmedaille ausgezeichnet.

Im Jahr 2003 feierte der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Schwaikheim sein 50 jähriges Jubiläum. Hierzu gab es einen großen Festakt mit einer „Top-Ten-Hitparade“, bei der die Bürger der Gemeinde im Vorentscheid über die Stücke, die gespielt wurden, abstimmten.

 

Die Leitung des Spielmannszuges unterliegt bis heute Harald Bubeck. Seine Unterstützung und die musikalische Ausbildung übernahm Ingrid Sonnleitner von 1999 bis 2007, die außerdem einige Jahre erfolgreich Kreisstabsführerin war.

Das Repertoire an Musikstücken hat sich im Laufe der Zeit sehr geändert, so werden heute nicht nur altbekannte Klassiker, wie z.B. der Marsch „Alte Kameraden“ gespielt, sondern auch moderne Stücke, wie z.B. „Sister Act“ oder „El Condor Pasa“.


Der Spielmannszug Schwaikheim tritt heute hauptsächlich auf Feuerwehrfesten, bei Festumzügen und anderen Festlichkeiten auf, aber auch bei der Jahreshauptversammlung und bei Geburtstagen von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Schwaikheim.

Nicht nur das Musizieren mit dem Musikverein Schwaikheim, wie z.B. auf dem „Fleckenfest“, sondern auch das Zusammenspiel mit anderen Spielmannszügen des Rems-Murr-Kreises im Kreis-Musikzug macht riesigen Spaß. Zurzeit hat der Spielmannzug 22 Spielerinnen und Spieler und gemessen an der Altersstruktur sind wir ein sehr junger Spielmannszug.